Discussion:
Zenit
(zu alt für eine Antwort)
Ingrid Liebeler
2007-11-02 18:52:15 UTC
Permalink
Raw Message
http://de.wikipedia.org/wiki/Zenit_(Richtungsangabe)
Klaus-Peter Huber
2007-11-16 05:51:55 UTC
Permalink
Raw Message
Hi together !

[Ich poste das jetzt, auch mit dem Risiko, von "Like" und Konsorten
wieder einmal in eine Schublade verfrachtet zu werden;-))!]

Ingrid erwaehnte Anfang November, wikipedisch informiert, ..... das
Wort Zenit.

Gemaess einer n-tv Reportage vor ungefaehr drei Tagen lautete der Name
einer propagandistischen Zeitschrift im dritten Reich ebenfalls _zeNit_.
Ganz zufaellig mit, dem Nazi-Regime dienenden, astrologischen
Informationen bzw. Pseudo-Voraussagen, gespickt.

Sollte damals etwa schon eine "Richtung" eingeschlagen werden?

Rudolf Hess, z.B., hielt einiges von astrologischen Empfehlungen
und stieg zum Zeitpunkt einer angeblich guenstigen Konstellation
(im Tierkreiszeichen Stier) in ein Flugzeug nach England,
um dem Krieg wieder eine "guenstige" Wendung zu geben.
Das "astro-wie-auch-immer-logisch-oder-unlogische" Experiment
misslang und das Endergebnis sah dann, wie man heute weiss,
komplett anders aus.
Die Englaender waren ihrerseits kreativ und gaben eine "Gegenschrift"
heraus, die "Der Zenit" hiess und fast den Anschein erweckte, als waere
dieses Blatt das Original.
Rudolf Hess stuerzte mit der Maschine ueber Schottland ab, konnte sich
mit dem Fallschirm retten, wurde natuerlich gefangen genommen und es
wurde nichts aus der erhofften "Versoehnung" mit den britischen
"Nordlaendern".

Ich kann diese Doku, welche eine Fuelle von Fakten und Zeitangaben
enthaelt, nur weiterempfehlen.
(Beim Sender, ist sie, vermute ich, als DVD erhaeltlich.)

mfG
Klaus-Peter
I. R. Heller
2007-11-16 11:05:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Klaus-Peter Huber
Hi together !
[Ich poste das jetzt, auch mit dem Risiko, von "Like" und Konsorten
wieder einmal in eine Schublade verfrachtet zu werden;-))!]
Ingrid erwaehnte Anfang November, wikipedisch informiert, ..... das
Wort Zenit.
Gemaess einer n-tv Reportage vor ungefaehr drei Tagen lautete der Name
einer propagandistischen Zeitschrift im dritten Reich ebenfalls _zeNit_.
Ganz zufaellig mit, dem Nazi-Regime dienenden, astrologischen
Informationen bzw. Pseudo-Voraussagen, gespickt.
Sollte damals etwa schon eine "Richtung" eingeschlagen werden?
Rudolf Hess, z.B., hielt einiges von astrologischen Empfehlungen
und stieg zum Zeitpunkt einer angeblich guenstigen Konstellation
(im Tierkreiszeichen Stier) in ein Flugzeug nach England,
um dem Krieg wieder eine "guenstige" Wendung zu geben.
Das "astro-wie-auch-immer-logisch-oder-unlogische" Experiment
misslang und das Endergebnis sah dann, wie man heute weiss,
komplett anders aus.
Die Englaender waren ihrerseits kreativ und gaben eine "Gegenschrift"
heraus, die "Der Zenit" hiess und fast den Anschein erweckte, als waere
dieses Blatt das Original.
Es wurde bekannt, dass die Engländer sich über einen Mittlesmann an den
Astrologen von Herrn Hess (Hartmann) machten und ihn überredeten,
"nur eine kleine zeitliche Änderung" für die geplante Reise anzugeben. -
The rest is history. -
I.R.H.
Post by Klaus-Peter Huber
Rudolf Hess stuerzte mit der Maschine ueber Schottland ab, konnte sich mit
dem Fallschirm retten, wurde natuerlich gefangen genommen und es wurde
nichts aus der erhofften "Versoehnung" mit den britischen "Nordlaendern".
Ich kann diese Doku, welche eine Fuelle von Fakten und Zeitangaben
enthaelt, nur weiterempfehlen.
(Beim Sender, ist sie, vermute ich, als DVD erhaeltlich.)
mfG
Klaus-Peter
Werner Merk
2007-11-17 09:28:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Klaus-Peter Huber
Gemaess einer n-tv Reportage vor ungefaehr drei Tagen lautete der Name
einer propagandistischen Zeitschrift im dritten Reich ebenfalls _zeNit_.
Ganz zufaellig mit, dem Nazi-Regime dienenden, astrologischen
Informationen bzw. Pseudo-Voraussagen, gespickt.
Ähem, das war doch eine deutsche astrologische Zeitschrift. Von 1930 bis
1938. "Zentralblatt für astrologische Forschung" oder so. (Nach dem
Krieg gabs auch noch einen neuen Zenit). Aber gut möglich, daß dort auch
Nazipropaganda stattfand. Fast anzunehmen.
Post by Klaus-Peter Huber
Die Englaender waren ihrerseits kreativ und gaben eine "Gegenschrift"
heraus, die "Der Zenit" hiess und fast den Anschein erweckte, als waere
dieses Blatt das Original.
Hm ja. :-)
Druckten und verbreiteten Exemplare, die ein gefälschtes,
rückdatiertes Datum trugen und "prophezeiten" darin alle möglichen
"Unannehmlichkeiten", z.B. Schiffsuntergänge, Unglücke für das III Reich
etc. von denen sie natürlich schon längst wussten, daß sie genau so
stattgefunden hatten. *grin* (An wen erinnert mich das bloß? LOL)
Psychologische Kriegsführung eben.

werner
--
"Bedenken Sie doch diesen Unsinn: Übersinnliche Erfahrung. Wenn schon
nicht Augen und Ohren, aber irgendeinen Sinn muss ich doch gebrauchen,
um irgend etwas zu erfahren." (Albert Einstein)
Loading...